DonnerstagsAnstoß

Donnerstags wollen wir einen bewussten Schwerpunkt legen. ChristIn-Sein hat Tiefgang, soll lebensnah, modern und inspirierend sein. Donnerstags stellen wir ein Video online, in dem sich Ehren- und Hauptamtliche des Bezirks Gedanken zu einem Thema oder Vers gemacht haben. Wir wollen ermutigen, herausfordern und ansprechen. Kurz – kompakt – mit Gott im Zentrum. Jeden Donnerstag ein kurzer Anstoß für dich!

Alle Videos zu den DonnerstagsAnstößen findest du hier.

Teile deine Ideen, Fragen und Impusle mit uns: info@ejwleo.de


Ich bin ganz sicher: Derjenige, der das gute Werk bei euch begonnen hat, wird es auch zum Abschluss bringen – bis zu dem Tag, an dem Jesus Christus wiederkommt.

Philipper 1,6 (BasisBibel)

Ich bin der gute Hirt. Ein guter Hirt ist bereit, für seine Schafe zu sterben.
Einer, dem die Schafe nicht selbst gehören, ist kein richtiger Hirt. Darum lässt er sie im Stich, wenn er den Wolf kommen sieht, und läuft davon. Dann stürzt sich der Wolf auf die Schafe und jagt die Herde auseinander.
Wer die Schafe nur gegen Lohn hütet, läuft davon; denn die Schafe sind ihm gleichgültig.
Ich bin der gute Hirt. Ich kenne meine Schafe und sie kennen mich,
so wie der Vater mich kennt und ich ihn kenne. Ich bin bereit, für sie zu sterben.

Johannes 10, 11-15 (Gute Nachricht Bibel)

Lust bekommen, die Bibellesemethode auszuprobieren? – Die Karten zu „Farbe bekennen“ kannst du auch bei uns im ejw Leonberg ausleihen.


Das Gleichnis vom unbarmherzigen Diener findest du in…

Matthäus 18, 21-35

Herr, du durchschaust mich, du kennst mich bis auf den Grund.

Psalm 139,1 (Gute Nachricht Bibel)

„Ich kenne Künstler, die ich wirklich bewunder, doch auf keinem ihrer Bilder geht die Sonne bunter unter als in Wirklichkeit – aus deiner Hand bin ich. Du bist der größte Künstler von allen, hängst Planeten auf wie Bilder – Poiema – du nennst mich dein Meisterstück.“

aus dem Lied „Poiema“ von Könige & Priester

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Matthäus 6,33 (Luther)

Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.

Psalm 103,2 (Luther)

Ich sage dir noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Hab keine Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst!

Josua 1,9 (Gute Nachricht Bibel)

Der HERR ist mein Hirte. Mir fehlt es an nichts.

Psalm 23,1 (BasisBibel)


Heute gibt es wieder eine Bibellesemethode – „Die 5-Finger-Methode“. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Darin besteht das ewige Leben: Zu erkennen, wer du bist – der einzig wahre Gott – und dass Jesus der Christus ist, den du gesandt hast.

Johannes 17,3 (BasisBibel)


Im DonnerstagsAnstoß von Jörg findest du eine Bibellesemethode. – Die „Wegstreich-Methode“.


Konfi-Camp-DonnerstagsAnstoß: „Unglaublich, was Gott bewegt…“

„Unglaublich“ wäre das Motto des KC 2020 gewesen. Lisa, Janina und Timo haben für euch Gedanken zum Thema. Sie sollen euch ermutigen, weiterbringen und mit einem Lächeln ans Konfi-Camp denken lassen!


Das Gleichnis vom verlorenen Sohn findet ihr in…

Lukas 15, 11-32

Der versteckte Schatz und die Perle

44 „Die neue Welt Gottes ist mit einem Schatz zu vergleichen, der in einem Acker vergraben war: Ein Mensch fand ihn und deckte ihn schnell wieder zu. In seiner Freude verkaufte er alles, was er hatte, und kaufte dafür den Acker mit dem Schatz.

45 Wer die Einladung in Gottes neue Welt hört und ihr folgt, handelt wie der Kaufmann, der schöne Perlen suchte:

46 Als er eine entdeckte, die besonders wertvoll war, verkaufte er alles, was er hatte, und kaufte sie.“

Matthäus 13, 44-46 (Gute Nachricht)

Na, heute schon über jemanden anderen aufgeregt?

Oder gab es bei dir eine Situation, die dir so gar nicht gepasst hat?

Gerne regen wir uns doch darüber auf, was andere falsch gemacht haben, was andere verbockt haben oder was wir persönlich natürlich ganz anders gemacht hätten.

Doch trage ich da gleichzeitig nicht auch selbst etwas dazu bei?

Während meiner Seminare im BFD (=Bundesfreiwilligendienst) hatten wir einen einfachen Grundsatz „Be your own Chairman“ – du bist selbst für dich verantwortlich. Höre selbst auf deine eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Ideen. Und das wichtigste: Bringe sie ein! Dein Gegenüber kann dir nicht jeden Wunsch von den Lippen ablesen – zumindest in den meisten Fällen.

Jesus fordert uns in der Bibel auch immer wieder dazu auf, selbst Dinge in die Hand zu nehmen und selbst aktiv zu werden. Dass das immer der bequemste Weg ist, davon ist nicht die Rede.

Trotzdem möchte ich dich heute dazu ermutigen und dich fragen:

Wo möchtest du ganz bewusst dein eigener „Chairman“ bzw. deine eigene „Chairwoman“ sein?

Denk mal drüber nach.


Die Pfingsterzählung findest du in…

Apostelgeschichte 2, 1-36

Die Musik ist eine Gabe und ein Geschenk Gottes; sie vertreibt den Teufel und macht die Menschen fröhlich.

Martin Luther



Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, (…)

Er wird dich mit seinen Fittichen decken, / und Zuflucht wirst du haben unter seinen Flügeln. Seine Wahrheit ist Schirm und Schild,

dass du nicht erschrecken musst vor dem Grauen der Nacht, vor den Pfeilen, die des Tages fliegen (…).

Psalm 91, 1+4-5 (Luther)

Seid wachsam. Haltet treu an dem fest, was ihr glaubt. Seid mutig und stark.

Alles was ihr tut, soll in Liebe geschehen.

1. Korinther 16, 13+14 (NLB)

(…) Und jetzt geht schnell zu seinen Jüngern! Sagt ihnen: Jesus wurde vom Tod auferweckt. Seht doch: Er geht euch nach Galiläa voraus. Dort werdet ihr ihn sehen. Seht doch: Ich habe es euch gesagt.“

Die Frauen waren erschrocken und doch voller Freude. Schnell liefen sie vom Grab weg, um den Jüngern alles zu berichten.

Und sieh doch: Da stand Jesus vor ihnen und sagt: „Seid gegrüßt!“ Sie gingen zu ihm, berührten seine Füße und warfen sich vor ihm zu Boden.

Da sagte Jesus zu ihnen: „Habt keine Angst! Geht und sagt meinen Brüdern: Macht euch auf nach Galiläa. Dort werdet ihr mich sehen.“

Matthäus 28, 7-10 (BasisBibel)

Die Erzählung zur Fußwaschung findest du in…

Johannes 13, 1-20

Achtet also sorgfältig darauf, wie ihr euer Leben führt: Nicht voller Dummheit, sondern voller Weisheit.

Macht das Beste aus der Zeit, gerade weil es schlimme Tage sind.

Aus diesem Grund sollt ihr nicht unverständig sein, sondern begreifen, was der Wille des Herrn ist!

Tragt euch gegenseitig Psalmen, Hymnen und geistliche Lieder vor. Singt für den Herrn und preist ihn aus vollem Herzen!

Epheser 5, 15-17 + 19 (BasisBibel)

Wir wollen an der Hoffnung festhalten, zu der wir uns bekennen, und wollen nicht schwanken; denn Gott, der die Zusagen gegeben hat, steht zu seinem Wort.

Und wir wollen aufeinander Acht geben und uns gegenseitig zur Liebe und zu guten Taten anspornen.

Hebräer 10, 23+24 (Gute Nachricht)
lectus nec felis adipiscing nunc leo. suscipit sem,
X